Schlagwort: Trauer

Sonnenblume Herbst
Familienleben OFFLINE

Wenn der Vorhang fällt

Sie starrt ungläubig, während die Tränen zusammenfließen, sich sammeln. Der erste Tropfen benetzt die feinen, dunklen Wimpern, verharrt; doch mit dem nächsten Atemzug gibt es kein Halten mehr, eine glitzernde Spur hinterlassend rollt die Träne, herab vom tieftraurigen Auge, vorbei an der stupsigen Nase, dem verzerrten Mündchen, über die pralle Wange. Tropf. Tropft auf das…
Auto
OFFLINE

Ich bin so traurig

Es ist albern, natürlich ist es albern -- denn was ist schon ein Auto? Eine Karosserie, vier Reifen, Lenkung, Motor. Mehr oder weniger Schnickschnack drumherum -- in dem Falle tendenziell eher weniger, denn wir reden von Baujahr 1991. Wir reden von altersbedingten Mängeln, von Materialermüdung und Rost, von Wirtschaftlichkeit und Vernunft. Ja, es ist albern,…
Schlafanzug Häkel
OFFLINE

Ich häng’ an ihm

Da ist er wieder, nachdem ich ihn über Wochen nicht zur Kenntnis nahm und ihn, wenn ich ehrlich bin, auch nicht wirklich vermisste. Da ist er, und er sieht ungepflegt aus, mitleiderregend irgendwie, unförmig geworden und so gar nicht modern. Da ist er wieder und ich drücke ihn an mich, und tausend Erinnerungen bringt er…
Friedhof Jesus Wütend
OFFLINE

Wütend

Heute bin ich wütend, wütend auf die ganze Welt. So wütend, dass meine Hände zittern und ich alles durchdringend fixiere, was sich mir vor die Augen schiebt. So wütend, dass ich mich kaum konzentrieren kann, weil meine Gedanken ohnehin ihrem eigenen ausgetrampelten Pfad folgen. So wütend, dass ich am liebsten etwas kurz und klein schlagen…
Rose März
OFFLINE

Der 24. März

Der 24. März ist wikipedia.de der 83. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 84. in Schaltjahren), somit bleiben 282 Tage bis zum Jahresende. Im Jahre 1882 berichtete Robert Koch just an diesem Tage in seinem Vortrag »Aetiologie der Tuberkulose« von seiner Entdeckung des Erregers der Tuberkulose, während nur 18 Jahre später, am 24. März 1900, die…
Friedhof Zu Zynisch
OFFLINE

Zu zynisch.

Nur zwei Möglichkeiten: verrückt werden oder sich auf einen Punkt an der Wand konzentrieren und es geschehen lassen. Entscheidet man sich für letzteres, fallen einem seltsame Details auf: die Plastikpflanzen, beispielsweise, und dass das Heizungsgebläse viel zu laut ist und viel zu störend. Der wiederholte Versprecher beim Familiennamen auch, und dass ziemlich viele Leute den…
Fraktal n8schicht
ONLINE

n8schicht again

Mich hat's mal wieder erwischt - sieben Nächte in Folge, und die erste davon ist in etwa 44min vorüber. Wird auch Zeit; die, die anriefen, hatten eigentlich ausnahmslos irgendwelchen Microsoft-Schrott im Kopf -- da kann ich Begeisterung noch nicht einmal simulieren. Ich fühl mich Kacke -- Augen rot und verheult, Gemüt am Boden, Verzweiflung mit…