Ei Ostern Freak

wall < "Freak im Stall"

Broadcast message from spillerm@unixe.de (pts/1) (Sa Jul 12 10:13:51 2008):
4
Diesen Beitrag schrieb ich vor 10 Jahren. Behalte das beim Lesen bitte im Hinterkopf.

Neulich abends, bei einem Informatiker-Uni-Fachbereichs-Grillabend, unterhielten wir uns über derzeitige Reality-TV-Sendungen, und die Sprache kam unter anderem auf Gülcan und Collien, diese beiden Edel-Zicken, die mit ihren High-Heels und Lockenwicklern auf einem Bauernhof ausgesetzt wurden. Auch »Das Model und der Freak« blieb nicht unerwähnt: in aller Regel geht es hier um Computersüchtige der unterschiedlichsten Stadien oder aber Death-Metal-Musiker, die sich für die Kameras die Piercings aus der Unterlippe pulen bzw. die Augen vom Bildschirm lösen, um alsdenn mit zwei abgetakelten Zicken (sprich: den Models) Klamotten kaufen zu gehen und sich anderen peinlichen Aktivitäten (AKA Schwimmerotik, Verfassen von Liebesgedichten etc.) hinzugeben.

Dabei fiel uns auf, dass man beide Konzepte wunderbar vermischen könnte, und heraus käme die Sendung »Freak im Stall«; blasse gequälte Informatiker, die mit einem Notebook und einem 11MBit/s-WLAN eingesperrt werden, um fortan Kühe zu melken, Hühner zu schlachten — und darüber regelmässig bloggen (!). Natürlich würden sie von Kameras begleitet und hätten mit allerlei Unpässlichkeiten zu kämpfen, doch im Fan-Shop des Senders würde man dann unter anderem das Adventure-Überlebensbuch »Mein Lötkolben und ich« käuflich erwerben und bedruckte Bettwäsche kaufen können.

Los, Freiwillige vor!

Vielleicht sollte ich dieses Konzept mal spasseshalber ausarbeiten und einem Sender übermitteln; die Reaktion darauf würde mich ja schon interessieren. Und ich bin mir sicher, dass das Konzept »Reality-TV-Beta-Promi bloggt« absolut aufgehen würde. Interessant eigentlich, dass die Fernsehsender das in der Form noch nicht für sich entdeckt haben…

4
  1. Könnte lustig werden. Die heutige Tagesaufgabe lautet: Bullshit Bingo mit echtem Bullshit.

  2. Dieses Konzept krankt an einer Stelle. Naemlich am Weltbild der entsprechenden Sender, die soetwas senden wuerde.

    Bei den üblich verdächtigen Sendern wuerde aus dem Konzept naemlich folgendes werden: Ein elektrogetoastetes Prekariatsblondinchen und eine anabol aufgepumptes männliche Mutation versuchen einen Nerd davon abzuhalten, ueber die Ziege herzufallen, nach dem er sich Kinderpornos aus dem Netz gezogen, einem zehnjährigen Mädchen stark anzuegliche Fragen gestellt und eine alte Oma via Ebay ihrer Rente entledigt hat … natuerlich ist der Nerd entweder maennlich, pickelig, jung und ungepflegt oder aelter, maennlich, stark adipoes und ebenfalls ungepflegt.

    Vielleicht sollte man die Sender besser nicht auf Ideen bringen … koennte den Ruf noch staerker verderben …

  3. @spillerm:

    Ich hätte zum Konzept noch die richtige Titelmusik:

    Rammbock – Nerd

    *lach*

  4. @initctl: das mit den »besonderen Aufgabenstellungen« begeistert mich unmittelbar… *grübel*.

    Zum krönenden Abschluss könnte man den Nerd die liebgewonnene Ziege schlachten lassen. Lass‘ uns das Konzept ausarbeiten! Ich reiche es dann bei $SENDER ein :D

  5. Ich glaub da würd ich sogar mitmachen…

    Aber 11 Mbit/s sind mir zu wenig. Überzeugen würdest du mich eher mit ner Gigabit Anbindung.

    Dabei könnte man Contests über menschliche Multitaskingfähigkeiten machen wie „Schreib nen patch während du den Ziegenbock melkst und das in weniger als 5 Minuten“… *gradbauchschmerzenvorlachenhab*

    Danke… hast mir mit diesen Beitrag den Tag gerettet!

  6. Hmm, klingt nach einem Konzept das ich mir sogar ansehen würde.
    Zumindest einmal

  7. @Martin: Du machst mir angst!!

  8. was mich angeht: Metal ist oki, 11Mbit WLAN ist flächendeckend vorhanden und Ziegen melken kann ich auch. Wo ist das TV Team?
    p.s. Ziege bräuchte man noch, die letzte ist schon etwas verblichen und übrig ist nur noch ein Ziegenbock, welcher sich aber beschwerlichst melken lässt.

Keine weitere Reaktionen mehr möglich.