asterisk VOIP

wall < "Prost Neujahr!"

Broadcast message from spillerm@unixe.de (pts/1) (Mo Jan 01 03:40:05 2007):
4
Diesen Beitrag schrieb ich vor 12 Jahren. Behalte das beim Lesen bitte im Hinterkopf.

~20:00

Ich habe das Arbeitszimmer aufgeräumt und stelle fest: es hat tatsächlich einen Fußboden. Die Indy steht fein säuberlich mit den anderen fünf ihrer Sorte in einem Stapel, und ich beschließe, die Asterisk-Schrumpeldose ans Netz gehen zu lassen: ich muss ja testen, ob mein komischer Telekom-Adapter wirklich von Puls- auf Tonwahl wandeln kann…

~22:00

Längere Diskussionen bzgl. Asterisk und $KRANKEM_PROVIDER: da man providerseitige Bugs nicht beheben kann, muss man sich drum herum hacken. Die Frage: wie??? Den Theorien folgt die praktische Umsetzung. Es funktioniert nicht.

~23:30

Man beschließt, ein Posting auf der entsprechenden Mailingliste abzulassen und stellt fest: der Mailserver mag keine Mails versenden. Der DNS hakelt auch durch die Gegend. Der Asterisk tut beileibe nicht das, was er soll. Idealerweise würde man sich die Konfig-Files auf dem alten Server nochmal reinziehen, aber welche der Indies im Stapel war bloß der alte Server?

00:00

Espresso mit geschäumter Milch und Baileys, dazu eine Wunderkerze am Start – Prost Neujahr! Draußen regnet es wie Sau, und die Knaller, die die Nachbarn verzweifelt zu starten versuchen, werden zum Teil sofort wieder gelöscht. Daher hält es mich nicht lange draußen.

~00:40

In der Tat habe ich herausgefunden, welche der Indies nun der alte Server war; offenbar liegen im Arbeitszimmer aber mächtige Potentialunterschiede ‚in der Luft‘ – nachdem’s mir mächtig eine gewischt hat, ist nun auch noch die 36GB-SCA-Platte im Eimer. Großartig. Auch die andren Bugs liegen nach wie vor an. Das neue Jahr geht gut los!

~01:30

DynDNS ist schuld. Nachdem die Sun einen kräftigen Tritt bekommen und neu gebootet hat, funktioniert es plötzlich. Eine winzig kleine Modifikation am DNS, und er tut. Sendmail: tut. IMAP: tut. Asterisk: tut. Holla. Gleich mal ausprobieren, ob das FeTap nun auch wirklich per VoIP rauswählen kann?

~02:00

AAARRGGH! Ja, mein FeTap wählt prinzipiell raus. Man sollte bloß weder zu schnell noch zu langsam wählen. Insbesondere sollte man sich den Hörer ans Ohr halten und lauschen, wenn mittendrin was schiefgeht und das dumme Ding nur die letzten Ziffern der eigentlich gewünschten Rufnummer wählt. Besonders dann, wenn die Rufnummer auf 110 endet. So wie meine.

~02:38

Nach wie vor ist die VoIP-Nummer von außen nicht erreichbar – nicht, dass mich das nach *dem* Abend noch stören könnte. Immerhin funktioniert der Rest, und das will was heißen.

In diesem Sinne… auf ein erfolgreiches 0x7d7!

4
  1. hmmmm, scheint ja ein interessantes neujahrsfest gewesen zu sein :-)

    in diesem sinne: froh´s neu´s ;)

Keine weitere Reaktionen mehr möglich.