Apple Mac Logo

wall < "Tips und Tricks im Umgang mit dem Mac"

Broadcast message from spillerm@unixe.de (pts/1) (Fr Feb 26 15:42:18 2016):
4
Diesen Beitrag schrieb ich vor 3 Jahren. Behalte das beim Lesen bitte im Hinterkopf.

Ich arbeite seit 2003 ausschließlich auf Mac — damals kaufte ich mir ein iBook mit 800MHz-PowerPC, 256MB RAM und 30GB Platte. Und — und das war damals purer Luxus! — WLAN. Dennoch gibt es Dinge, die ich bis heute ständig wieder nachschlagen muss — das nervt mich, deshalb notiere ich sie final hier. Ich verwende das aktuelle MacOS X El Capitan, und in älteren Systemen ist die Vorgehensweise gegebenenfalls eine andere.

Kram aus TimeMachine löschen

Auf meiner 3TB-Backup-Platte liegen die TimeMachine-Backups meines Hauptrechners /Volumes/TimeMachine/Backups.backupdb/petzi; daneben gibt es /Volumes/TimeMachine/Backups.backupdb/Patalavaca, die Backups von meinem alten Mac. Theoretisch könnte man die nun so nach und nach mal löschen (zumindest brauche ich keine Backups mehr von 2010!), praktisch ist das gar nicht so einfach:

$ sudo rm -rf 2010-05-05-001929
Password:
rm: 2010-05-05-001929/Patalavaca/.DS_Store: Operation not permitted
rm: 2010-05-05-001929/Patalavaca/.file: Operation not permitted
rm: 2010-05-05-001929/Patalavaca/.vol: Operation not permitted
...

Die Lösung ist es, hier mit bypass zu arbeiten — mit Yosemite ist das Binary nach /System/Library/Extensions/TMSafetyNet.kext/Contents/Helpers/ gewandert, auf älteren Systemen müsst ihr halt schauen wo es liegt:

$ sudo /System/Library/Extensions/TMSafetyNet.kext/Contents/Helpers/bypass rm -rf 2010-05-05-001929

Screenshots: Speicherort und Dateiformat

Üblicherweise werden Screenshots im PNG-Format auf den Desktop geknallt, und das kann ich so gar nicht leiden. Ich habe mir auf meinem Desktop deshalb einen Ordner Screenshots erstellt, und in diesem sollen neue Screenshots landen…

$ mkdir /Users/spillerm/Desktop/Screenshots
$ defaults write com.apple.screencapture location /Users/spillerm/Desktop/Screenshots; killall SystemUIServer

und zwar im JPG-Format (du hast hier die Wahl zwischen JPG, PNG, GIF, TIFF und PDF):

$ defaults write com.apple.screencapture type jpg; killall SystemUIServer

Flush DNS cache

Im Moment habe ich viel zu tun mit Webseiten, DNS-Servern und Umzügen zwischen den Systemen — und der DNS-Cache, in dem Nameserver-Anfragen zwischengespeichert werden, hat hier schon so manches Mal für Verwirrung gesorgt. In die .bash_profile habe ich mir deshalb einen passenden Alias aufgenommen: der Cache wird geleert und ein akustisches Feedback gegeben:

## /Users/spillerm/.bash_profile
...
alias flushdns='sudo dscacheutil -flushcache; sudo killall -HUP mDNSResponder; say cache flushed successfully'
...

UnterschriftWenn mir noch mehr einfallen, dann erweitere ich den Artikel einfach… habt ihr auch so kleine Nerv-Dinger, die immer wieder auftauchen und die ihr euch einfach nicht merken könnt?

4
  1. Gerade wenn man das System frisch aufsetzt gibt es einiges was ich in die Console Hacke:

    – Dock Delay entfernen:
    defaults write com.apple.Dock autohide-delay -float 0
    killall Dock

    – Save Dialog als default im erweiterten Modus:
    defaults write -g NSNavPanelExpandedStateForSaveMode -bool TRUE

    – Boot Sound ausschalten:
    udo nvram SystemAudioVolume=“ “

    – Printer App nach getaner Arbeit schließen:
    defaults write com.apple.print.PrintingPrefs „Quit When Finished“ -bool true

    – Keine .DS_Store Files auf Network Volumes
    defaults write com.apple.desktopservices DSDontWriteNetworkStores -bool true

    – ~/Library anzeigen:
    chflags nohidden ~/Library

    Das sind die wichtigsten. Danach kann man zumindest wieder Arbeiten ;)

  2. dscacheutil war nur bei 10.10.0 <= OS X <= 10.10.3 nötig, seitdem ist es wieder (wie vorher) 'killall -HUP mDNSResponder'.

    TimeMachine-Teile löschen sollte man nicht mit 'rm', sondern dem dafür vorgesehenen Programm 'tmutil', also bspw. mit 'tmutil delete'

    Grüße
    Götz

    • Ha, wieder was gelernt, vielen Dank!

      Was ist der Vorteil von tmutil?

      • tmutil arbeitet nicht am T M-Daemon vorbei, rm dagegen schon. Und bei directory based hardlinks, was T M verwendet, wäre ich mit rm sehr vorsichtig.

  3. stefanolix

    Screenshots als JPEG? Geht m.E. besser als PNG – wegen der Kompressionsartefakte an den Kanten.

Keine weitere Reaktionen mehr möglich.