LPIC-2 bestanden!

Diesen Beitrag schrieb ich 12 Jahre und 8 Monate zuvor; die nachfolgenden Ausführungen müssen heute nicht unbedingt noch genau so funktionieren. Behalte das beim Lesen (und vor allem: beim Nachmachen!) bitte stets im Hinterkopf.

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Nachdem ich vor ziemlich genau einem Jahr das Zertifikat zum LPIC-1 erhalten hatte, folgte am gestrigen Tage die Bestätigung über die zweite Zertifizierungsstufe, den LPIC-2. Somit darf ich mich nun hochoffiziell „Advanced Level Linux Professional“ nennen!

Die Prüfung fand am Sonntag, dem 15. März um 12h30 im regnerischen Chemnitz und auf den dortigen Linux-Tagen statt und schien mir im Vergleich zum Vorjahr etwas weniger frequentiert. Die Art der Fragestellung sehe ich bei der 202er Prüfung ein wenig kritisch, ohne dass ich hier näher darauf eingehen dürfte – man unterschreibt ja, dass man bezüglich des Inhalts der Prüfungen nichts nach außen trägt.

Ich bin jedenfalls froh, es geschafft zu haben – und die Frage, die sich mir jetzt stellt, ist: womit mache ich weiter? LPIC-3? Oder lieber erst einmal BSD Certification?