Server Weintraube Himmel blau iBook

wall < "Mein iBook ist tot"

Broadcast message from spillerm@unixe.de (pts/1) (Do Jul 24 16:18:03 2008):
4
Diesen Beitrag schrieb ich vor 10 Jahren. Behalte das beim Lesen bitte im Hinterkopf.

Nach ziemlich genau fünf Jahren und zwei Monaten hat am gestrigen Tage, dem 23. Juli, boskoop, mein liebes iBook, sein Leben ausgehaucht.

Jaaa, es ist alt; es ist ein G3 800MHz, es ist ein wenig verschrammt, das Display ein klein wenig schief und die Tastatur ein bisschen verfusselt. Das »A« und das »S« sind beschriftlungslos, irgendwie hat sich die Farbe abgerieben, das WLAN ist 11MBit…

aber ich mag die Kiste :( Es lief die fünf Jahre nahezu durch; dabei entstanden einige Homepages, Chatlogs, eMails, Blog-Artikel, Kommentare, News-Postings… Mit dem Laptop auf dem Bauch auf dem Sofa, im Bett, auf dem Boden, im Garten, unterwegs. Drei Jahre lang war es mein Hauptarbeitsrechner, die letzten zwei dann mein »Ich bin zu faul um aufzustehen«-Rechner (und ich bin oft zu faul zum Aufstehen), und nachts, wenn ich nicht schlafen konnte, stopfte ich manchmal eine Socke vor die Blink-Diode.

Ich hab damals für 5EUR/Std. gejobbt, um mir das Kistchen zusammenzusparen — entsprechend lange währte die Vorfreude… Und dann dieser »neue Apple«-Geruch, als ich es aus der Kiste nahm! Ich war so stolz, mein iBook!

Es starb im Rechenzentrum und nach getaner Arbeit; per Instant Messenger mit den 300km entfernten Kollegen kommunizierend brachte ich die Systeme auf Stand, und als ich soweit fertig war und wir uns online ein wenig auf die Schulter klopfen wollten… plötzlich nichts mehr, Bildschirm friert ein, hässliche schwarze Striemen, Flackern. Ich schalte es aus, warte eine Weile, schalte es an — das obere Drittel des Bildschirms ist weiss, der Rest bleibt schwarz, Totenstille. Kein Apple-»Bönk!«, kein Bild, kein Ton.

An und für sich wäre das ja ein guter Punkt, sich mal was Neues zu gönnen — gibt ja viel Auswahl, und teuer sind die neuen Kleinen ja auch nicht wirklich. Aber ich will nicht :( Ich gebe auch noch nicht auf und versuche, ob ich das arme kleine Ding nicht doch noch wiederbeleben kann.

4
  1. mein herzliches Beileid liebe Marianne.
    Ich drück Dir trotzdem die Daumen, dass Du das Ding wieder hin bekommst. Damals waren Apple ja noch gute Maschinen….

  2. ein ordentlicher Boskoop gibt so schnell nicht auf, mein erstes Notebook von „damals“ hat mich und meine Schwester überstanden und als es ein Gebrechen an der Stromversorgung hatte, habe ichs liebevoll siziert, Heisskleber und Lötzinn verabreicht und reanimiert: funktioniert wieder. Nur was mache ich mit der handvoll Schrauben, die ich seither übrig hab?

  3. mein Beileig.
    ich hoffe mal mein iBook wird auch die 5 Jahre erreichen aber das wird es schaffen is ja schon 3 Jahre alt und zickt noch nicht rum, nur man merkt ja wirklich das es sich langsamer anfühlt oder die Programme gerne mehr hätten, na ja die Zeit schreitet voran

  4. Mein aufrichtiges Beileid.
    Es ist wie einen guten Freund zu verlieren.

Keine weitere Reaktionen mehr möglich.