Hand Kastanie Herbst Stammtisch Entschuldigung

wall < "Tage wie dieser (Oder: Wheee!)"

Broadcast message from spillerm@unixe.de (pts/1) (Fr Jun 26 00:31:31 2009):
4
Diesen Beitrag schrieb ich vor 9 Jahren. Behalte das beim Lesen bitte im Hinterkopf.

Für diesen Artikel wären, so grob geschätzt, 200 verschiedene Überschriften denkbar gewesen: mein neuer Kollege hatte zum Stammtisch geladen, um mich — schon drei Wochen vor Arbeitsantritt — im Team Willkommen zu heissen und mich mit Gesichtern, Namen und weiterem Background bekannt zu machen. An dieser Stelle noch einmal meinen herzlichen Dank an Jan, der die Idee ausgebrütet und die Leutchen zusammengetrommelt hat!

Zumindest können sich nun beide Seiten vorstellen, was da in Kürze auf sie zukommen wird: Themen des Abends waren, unter anderem

  • die Pizza Geek (mit nahrhaftem Kabelsalat und einer Prise C++), die sich bei näherem Hinsehen aber doch als »Pizza Greek« entpuppte
  • Waffen mit Kartoffel-Munition, die unter das Kriegswaffengesetz fallen
  • Bürostuhl-Polonäsen, die von einem Auto-mit-Anhängerkupplung den Berg hinauf gezogen werden und deren Abfahrt von der Pforte gestoppt wird (aus Angst, die Bürostühle würden geklaut)
  • ein Konzept, das es erlaubt, den schlappen Mitarbeiter samt Bürostuhl zu seinem Mittagessen zu befördern, ohne dass er aufstehen muss
  • Sitzball-Katapulte
  • Umzüge von Fileservern von einem Raum in einen anderen — ohne sie abzuschalten (wirklich faszinierend)!
  • Konzept in Sachen »Entgeltliche Scheibenreinigung an der Schranke« umfasst Hotpants und nasse weisse T-Shirts; während der Gedanke in meinem Fall allenfalls bizarr anmutet, dürfte es bei den Kollegen ein Video wert sein. Kümmert sich jemand um die Erstellung eines entsprechenden Portals? Wir werden reich…
  • Die Researcher treffen sich wochenends in lockerer Gruppierung, um aus Lego-Steinen (!) Laserpointer-Halterungen zu bauen — das muss man sich mal reinziehen :D
  • Riesige, schwere, flugunfähige Eulen-Papageien, siehe auch »Die Letzten ihrer Art «, Douglas Adams. »Über den eigentlichen Paarungsakt ist wenig bekannt – es wird lediglich angenommen, dass er sehr kurz ist. Man hat Männchen dabei beobachtet, wie sie versuchten, sich mit einem herabgefallenen Ast oder einem zusammengerollten Pullover zu paaren.« Zitat: »Eine zu recht vom Aussterben bedrohte Art?!«

Und obwohl die ersten sich relativ früh verabschiedeten (»Speed-Shopping« — »Unsinn, der hat noch 45min, das ist kein Speed-Shopping!») wurde es ein relativ langer Abend, zu dem sich nach Geschäftsschluss auch der Speed-Shopper wieder gesellte; iPhones und WLANs sind eine Pest, doch nützlich, um auf einer Bierzeltgarnitur sitzend Youtube-Videos zu gucken und derweil kraftlos den Kopf auf den Tisch zu trümmern (»Nöö nöö nööö!«). Zu guter Letzt schwebte die Bedienung mit einem Tablett und fünf gefüllten Schnapsgläschen an — auf Kosten des Hauses und wohl, weil unsere Stimmung so (unüberhörbar) gut war. Zum Wohl — und auf gute Zusammenarbeit!

Fazit

  • Ich brauche Wasser- bzw. tränenfeste Wimperntusche, sonst wird dem nix. Kann ja nicht sein, dass ich nach drei Stunden Gelächter aussehe wie etwas, das auf dem nächsten Friedhof und im Rahmen einer schwarzen Messe geopfert werden soll.
  • Aus Rainer wurde iRainer, da er ausschliesslich des Single-Taskings fähig ist — das aber dafür recht fix. Bezüglich seiner Vermarktung wird noch verhandelt.
  • Das mit dem Single-Tasking in Sachen iPhone nehmen die übrigens sehr wörtlich: entweder Bild oder Ton. So gesehen bei Youtube.
  • Sie sind schlimm und werden verwarnt, meinen aber: ich bin schlimmer, und wenn ich mit von der Partie bin gibt’s schlussendlich Hausverbot. Wir werden sehen… :D
  • Mein Zwerchfell ist kaputt. Ich hab ein fieses Stechen in dieser Gegend und Schmerzen, wenn ich zu lächeln versuche (»chronische Mundwinkelstarre«) — ob sich das mit der Zeit wohl gibt?
  • Asche über mein Haupt — der Blogartikel zum Thema »Der Vagina-Dialog« ist noch immer nicht fertig beziehungsweise veröffentlicht (sag mir mal einer, wie die Zeitung heisst! Ich kann den Artikel im Web nicht mehr finden!). Zu meiner Verteidigung: genau in diesem Zeitrahmen habe ich mich beworben und/ oder hatte Bewerbungsgespräche. Der Gedanke, dass irgendein Personaler als ersten und aktuellsten Beitrag die »Normlippe nach DIN-6969« zu sehen bekäme war mir unangenehm. Bin ich verklemmt?

Hach — ich freu mich schon…

4
  1. normlippe ….. da wird helpdesk press zum headdesk …. ;-)

  2. … mist.

    Mein Mundwinkelmuskelkater hatte sich gerade beruhigt gehabt, und jetzt hab ich das hier gelesen und es geht direkt wieder los. *au* *au*

    Erstaunlicherweise ist mein Zwerchfell noch ganz, muss wohl das Training aus der Heimbar sein. ;)

Keine weitere Reaktionen mehr möglich.