253 Geoff Ryman

wall < "Mr. James Mair (76)"

Broadcast message from spillerm@unixe.de (pts/1) (Mo Okt 09 18:52:08 2006):
4
Diesen Beitrag schrieb ich vor 12 Jahren. Behalte das beim Lesen bitte im Hinterkopf.
Äussere Erscheinung

Nicol Williamson, der einen Bauern spielt. Alterndes Gesicht, roter Bart. Saubere Jeans, Stiefel mit Gummisohlen, grüner Anorak. Panzerähnliche Aktentasche zu seinen Füssen.

Private und berufliche Informationen

James ist praktizierender Tierarzt. Er hat schon einen frühen Krankenbesuch hinter sich und kehrt jetzt nach Hause zurück. James hat bislang noch nicht Selbstmord verübt. Viele Tierärzte tun das.

Was er gerade tut oder denkt

Heute morgen war James im Zoo bei einem kranken Gorilla. Um Gorillas untersuchen zu können, muss man sie mit Betäubungspfeilen beschiessen.

Die Gorillas kennen die Pfeile inzwischen. Sie machen sich einen Spass daraus, sie wieder herauszuziehen und ihre Wärter damit zu bewerfen. Oder, noch schlauer: sie tun so, als ob sie betäubt wären, und wenn die Männer sich nähern, stechen sie zu und betäuben die Wärter. Nur zum Spass.

Jetzt kommen die Tierärzte schon morgens um fünf und überraschen die Gorillas im Schlaf. Ein dreiköpfiges Team beschiesst sie aus verschiedenen Richtungen.

Als Beefy, ein übellauniger alter Gorilla, heute morgen das Team sah, hat er sich überhaupt nicht gewehrt, sondern liess sich bloss deprimiert und müde zurücksinken. Es war sehr merkwürdig, wie er auf den Fussboden starrte. Sie brauchten bloss einen einzigen Pfeil abzuschiessen, und Beefy hockte in der typischen Haltung eines betäubten Gorillas am Boden.

Dann, als James sich näherte, zog Beefy plötzlich den Pfeil aus dem Arm. Der Arzt fuhr erschrocken zurück, aber der Gorilla sah ihn bloss traurig an und gab ihm den Pfeil in die Hand. Den anklagenden, zornigen Blick des alten, kranken Gorillas hat er jetzt noch vor Augen.

An dieser Traurigkeit ihrer Patienten gehen die Ärzte zugrunde.


Geoff Ryman – Two Five Three
http://www.ryman-novel.com/

4